Startseite
  Archiv
  Zweibeiner
  Vierbeiner
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Hessenhounds
   Tretroller
   Huskyfarm
   Ovator
   PH-Hundebedarf
   Weltartist - Malerei
   Weltdesign - Grafik



Webnews



http://myblog.de/hessenhounds

Gratis bloggen bei
myblog.de





Decin

Donnerstag:

Am Donnerstag früh fuhren wir mit 3 Hundies nach Tschechien und kamen dort am späten Nachmittag an.Das großzügige Stake-out Gelände befand sich direkt an der Elbe unter einer großen Schnellstraße. Wir schlugen unser Lager zwischen den Schweizern und Engländern auf.

Freitag:

Freitagmorgen gingen wir dann erstmals auf Streckenbesichtigung. Bis wir überhaupt zum Start kamen mussten wir an den Uferweg, über eine extra aufgebaute Militärbrücke, eine Fähre und dann wieder an das Ufer. So was kannten wir bis jetzt nicht. Vom Start weg ging es die Uferböschung hoch, direkt in einen kleinen Tunnel an den sich nach wenigen Metern einen Holzbrücke anschloss. Dann folgte die Einfahrt auf eine große Wiese wo durch Flatterbänder die Strecke markiert wurde. Viele enge Kurven später musste man wieder durch einen Tunnel um kurz darauf in die zweite Runde einzubiegen. Die ganzen Kurven ein zweites Mal und zum Schluss die Uferpromenade hoch, wo sich dann auch das Ziel befand.

Respektvoll erzählten wir erst mal unseren Hunden was sie erwartete. Wie schon erwähnt gehören Tunnel, Brücken, fahrende Züge, Verkehrskreisel normalerweise nicht auf unseren Trainingsplan. Gemeinsam spazierten wir mit unseren Hunden die Strecke ab, sie zeigten sich völlig unbeeindruckt von den vielen neuen Eindrücken. Im Laufe des Nachmittags kamen dann auch die anderen deutschen Teilnehmer.

Silvia, die das erste Mal an so einer Veranstaltung teilnahm und sich für das Laufen angemeldet hatte, Ines die auch laufen wollte, Georg der mit seiner Podencohündin in der Bikeklasse gemeldet hatte, Georg auch das erste Mal dabei lief mit seiner Schäferhündin. Später erschien dann noch Familie Kurpass, alle 3 starteten in verschiedenen Bikeklassen. Die Anmeldung und der Vetcheck erwiesen sich als Geduldsspiel, über 2 Stunden dauerte es bis das Alles erledigt war. Glücklicherweise waren unsere Hunde sehr geduldig. Im Anschluss daran fuhren Birgit und Schoko noch gemeinsam mit dem Fahrrad die Strecke ab und Schoko zeigte sich ziemlich sicher. Um 19.00Uhr begann der Einmarsch der Nationen, über 300 Teilnehmer marschierten durch Decin in den Schlosshof wo die Veranstaltung offiziell eröffnet wurde.

Anschließend wurden die Sportler zum Essen in das Schloss eingeladen und dieses Büffet stellte alles in den Schatten was wir bisher erlebt hatten. Fast im Minutentakt wurden Platten mit frischen Pasteten, Käse, Fleisch, Spezialitäten herein getragen. Getränke wurden ebenso unbegrenzt angeboten. Es war sensationell!!! Danach noch Hundies lüften und früh ins Bett, weil Sonnabend ging es dann richtig los.

23.10.08 22:24
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung